Sharing is caring!

Wenn du keine Aprikosen magst, wird es sich ändern, nachdem du diesen Beitrag gelesen hast. Denn die kleinen Früchtchen sind der perfekte gesunde Sommer-Snack. Sie enthalten eine ganze Menge wichtiger Nährstoffe und Vitamine und sind im Gegensatz zu manch anderen Obstsorten keine heimlichen Zuckerbomben.
Sie sind reich an Ballaststoffen, Antioxidantien und den Vitaminen A, C und E. Gleichzeitig sind sie kalorien- und fettarm, weshalb sie besonders diätfreundlich sind. Aber nicht nur das, Aprikosen sind auch echte Beauty-Booster, die dich schöner und gesünder machen können.

Aprikosen sorgen für bessere Haut




Aprikosen können zum Beispiel das Erscheinungsbild deiner Haut verbessern. Sie versorgen den Körper mit Antioxidantien und den Vitaminen C und E. Das kann den Einfluss von Außenfaktoren wie Sonnenschäden minimieren. Vitamin C und das in Aprikosen vorkommende Beta-Carotin schützen vor Sonnenbrand. Das beugt Falten und Pigmentflecken vor. Die Antioxidantien in Aprikosen bekämpfen zudem die Auswirkung von Umwelteinflüssen wie Feinstaub oder sonstigen Verschmutzungen. Dadurch haben es Hautunreinheiten und Pickel nicht so leicht. Zwar sind Aprikosen kein Ersatz für Sonnencreme, Reinigung und Co., aber sie können deiner Haut von Innen dabei helfen, sich gegen Sonne und Schmutz zu wehren.

Verdauung anregen mit Aprikosen




Außerdem regen Aprikosen die Verdauung an. Sie sind reich an Ballaststoffen, insbesondere an löslichen Ballaststoffen. Sie helfen dabei, einen gesunden Blutzuckerspiegel und Cholesterinwert zu wahren. Außerdem sorgen Ballaststoffe dafür, dass du länger satt bleibst und sie tragen zu einer gesunden Darmflora bei. Das regt die Verdauung an, wodurch du sogar leichter abnehmen kannst. Da Aprikosen relativ kalorienarm sind, kannst du auch bedenkenlos zugreifen, ohne dir Sorgen über eine böse Überraschung beim nächsten Gang auf die Waage machen zu müssen.

Bessere Augen dank Aprikosen?

Wenn du ohne Kontaktlinsen oder Brille verschwommen siehst, dann solltest du darüber nachdenken, mehr Aprikosen zu essen. Denn sie enthalten viel Vitamin A, ein Vitamin, das Nachtblindheit vorbeugt. Das Beta-Carotin in Aprikosen kann vom Körper zusätzlich zu Vitamin A umgewandelt werden.



Dazu kommt, dass das reichlich in Aprikosen vorkommende Vitamin E die Augen vor freien Radikalen schützt. All das kann deine Sehleistung zwar nicht verbessern, hilft aber dabei, dass deine Augen nicht noch schlechter werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here