Sharing is caring!

Jetzt wo sich langsam der Sommer verabschiedet und es kühler wird, laufen wir automatisch öfters zum Kühlschrank. Es scheint, als ob sich unsere Heißhunger-Attacken vom Wetter beeinflussen lassen und da ist tatsächlich sogar etwas dran!



Wir erklären, warum wir jetzt plötzlich wieder viel mehr Lust auf Essen haben udn warum es schwerer ist im Herbst abzunehmen.

Deshalb ist Abnehmen im Herbst schwieriger

Im Herbst sind die Tage bekanntlich kürzer und die Sonnenstunden geringer. Unser Hormonhaushalt reagiert sehr empfindlich auf diese Veränderung. So schüttet er plötzlich wieder mehr des Schlafhormons Melatonin aus. Die Folge: Wir werden früher schläfrig und den ganzen Tag über erst gar nicht richtig fit.



Zusätzlich kommt hinzu, dass unser Körper bei schlechtem Wetter viel weniger des Glückshormons Serotonin erzeugt und wir häufig schlechte Laune haben.

Um das Defizit auszugleichen und den Hormonspiegel anzuheben, kriegen wir immer wieder Heißhunger-Attacken auf deftige oder süße Speisen. Unser Körper versucht durch die Nahrung das Level an Serotonin im Blut zu erhöhen und damit unsere Stimmung zu heben. Leider ist dies nur eine kurzfristiges Vergnügen und einige Stunden nach einem süßen Snack, laufen wir wieder zum Kühlschrank. Ein echtes Dilemma, das wir mit einigen Tipps jedoch verhindern können.

Abnehmen im Herbst: Das kannst du gegen Heißhunger-Attacken tun

Wer im Sommer einem strikten Sportprogramm gefolgt ist und sich hauptsächlich gesund ernährt hat, der möchte natürlich auch im Herbst nicht wieder die verlorenen Kilos draufpacken. Deshalb solltest du folgende Tipps beachten:

1. Meal-Prep hilft dir beim Abnehmen

Wer gerne zwischendurch snackt, sollte seine Mahlzeiten unbedingt vorplanen und am besten auch vorzeitig zubereiten. Dadurch hast du bereits fertige Portionen und kannst nicht plötzlich mehr essen. Vermeide aber auch zu wenig zu essen – das fördert Heißhunger-Attacken umso mehr.


2. Gesunde Snacks helfen beim Abnehmen

Snacken ist nicht grundsätzlich schlecht. Es kommt jedoch darauf an, was du snackst und wie viel davon. Kaufe am besten erst gar keine Süßigkeiten, sondern stocke lieber deinen Bestand an Nüssen, Datteln und Bananen auf.

3. Kaugummi kauen oder Tee trinken lindern Heißhunger

Wenn dich doch der Heißhunger packt, dann kann ein Kaugummi Wunder wirken. Aber auch ein Tee mit süßem Geschmack wirkt dem Heißhunger entgegen.

4. Sport machen

Statt zum dritten mal in Folge zum Kühlschrank zu laufen, solltest du am besten ein kurzes Workout machen. Denn Sport lenkt uns ab,  reduziert unseren Hunger und verbrennt natürlich Kalorien.


5. Abnehmen mit Akupressur

Auch Akupressur soll gegen Heißhunger-Attacken wirksam sein. Drücke deinen Zeigefinger dafür einfach für etwa 20 Sekunden auf den Punkt zwischen Nase und Oberlippe. Und schon ist der Heißhunger vergessen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here