Sharing is caring!

Als beste Fitness-Übung für Frauen ist uns bisher Squats bekannt. Viele Fitnessexperten würden Squats als die Übung schlechthin bezeichnen, wenn es um trainierte Beine und einen Knackpo geht. Es gibt allerdings eine Übung, die sogar NOCH effektiver ist. Diese Übung heißt Deadlift.

Deshalb solltest du jetzt lieber den Deadlift machen




Deadlift hört sich erstmal gruselig an. Ist es aber gar nicht! Eigentlich ist er dem Squat ähnlich, denn auch er sorgt dafür, dass wir gleich mehrere Muskelgruppen gleichzeitig in Anspruch nehmen. Der fundamentale Unterschied? Während Squats nur die untere Körperhälfte trainieren, ist der Deadlift gleichzeitig auch ein Training für Core, Rücken und Arme.

So funktioniert der Deadlift:

Für den perfekten Deadlift brauchst du zunächst ein Paar Hanteln. Frauen starten normalerweise mit fünf bis zehn Kilo. Für den Anfang tun es aber auch 2,5-Kilo-Gewichte. Hauptsache, du fängst überhaupt an!

  1. Nimm deine Hanteln in beide Hände und stell dich aufrecht hin.
  2. Halte die Arme locker an deinen Seiten.
  3. Deine Füße sollten hüftbreit aufgestellt und deine Knie leicht gebeugt sein.


  4. Mit noch immer gestreckten Armen und gebeugten Knien, beuge dich jetzt langsam mit geradem Rücken nach vorne und halte die Hanteln dabei nah vor deine Beine.
  5. Dann kehrst du langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurück.

Tipp: Wenn du statt zum Boden nach vorne guckst, hilft dir das, deine Haltung zu kontrollieren und deine Wirbelsäule nicht zu sehr zu beugen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here