Sharing is caring!

Mit dieser Diät kannst du effektiv und gesund abnehmen

Die 12-Stunden-Diät




Die 12-Stunden-Diät ist eine Form des Intervallfastens, bei der du eine Hälfte des Tages ganz normal essen kannst und die andere Hälfte komplett auf Nahrung verzichtest. In der Fastenzeit gibst du deinem Körper die Möglichkeit, die Verdauung abzuschließen und sich weiteren Stoffwechselprozessen zu widmen. Die Diät funktioniert nach dem Prinzip, dass du dir selbst zwölf Stunden am Tag aussuchst, in denen du essen willst – diese sollten dann aber jeden Tag gleich sein. So kannst du die Fastenzeit ideal in den Alltag integrieren und entscheiden, ob du deine Mahlzeiten zum Beispiel von 8 bis 20 Uhr zu dir nehmen möchtest oder von 10 bis 22 Uhr. Während des Fastens aktiviert der Körper den Fettstoffwechsel und zieht sich aus den Fettzellen seine Energie. Somit werden vor allem die Reserven angegriffen und langsam Gewicht abgebaut.

Die 12-Stunden-Diät ist eine Ernährungsweise, die man problemlos im Alltag umsetzen kann, ohne auf Dinner-Abende mit Freunden oder Brunch-Dates am Wochenende zu verzichten. Allerdings müssen die zwölf Stunden unbedingt strikt eingehalten werden, damit die Diät Erfolge zeigt.



Dazu zählt auch, dass während der Fastenzeit gesüßte Getränke, Kaffee mit Milch und natürlich Alkohol verboten sind – lediglich ungesüßter Tee, schwarzer Kaffee und Wasser sind erlaubt.

Sieht man bei der 12-Stunden-Diät schnelle Erfolge?

Die Anforderungen halten sich zwar in Grenzen, ein bisschen Disziplin ist dennoch gefordert: Innerhalb der zwölf Stunden, in denen man essen darf, sollte man sich drei feste Mahlzeiten setzen, wobei das Frühstück am reichhaltigsten sein darf und das Abendessen eher eine leichte, kleine Portion sein sollte. Snacks zwischendurch sind zwar kein Problem, doch auch sie sollten gerne gesund ausfallen und eine Ausnahme bleiben. Man darf sich auch mal Süßigkeiten oder ein Glas Wein gönnen, ohne, dass die Diät ihre Wirkung verliert. Das Gute an dieser Methode ist nämlich, dass man keine Kalorien zählen muss, lediglich ein gesunder Lebensstil mit einer ausgewogenen Ernährung und viel Sport ist gefordert. Mindestens dreimal die Woche sollte man einstündige Workouts einplanen, damit die Fettverbrennung zusätzlich angekurbelt wird.


Wie gesund ist diese Ernährung?

Die 12-Stunden-Diät ist vor allem für Einsteiger geeignet und einfach, über längere Zeit durchzuhalten – damit wirkt man dem Jojo-Effekt entgegen und riskiert keine Mangelerscheinungen. Bei richtiger Anwendung kann man diese Methode also empfehlen und wird auch verhältnismäßig schnell mit ersten Gewichtserfolgen belohnt. Es wurde sogar in diversen Studien herausgefunden, dass sich diese Diät positiv auf Krankheiten wie Krebs oder Schlag- und Herzinfarkte auswirkt und das Risiko senkt. Allerdings sollte man immer auf seinen Körper hören und bei ersten Anzeichen von Kraftlosigkeit, Kopfschmerzen oder Veränderungen im weiblichen Zyklus einen Arzt aufsuchen und schauen, ob diese Ernährung gesund für den eigenen Körper ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here