Sharing is caring!

Für ein gesundes Frühstück ist es wichtig, dass es verschiedene Nährstoffe beinhaltet und ausgewogen ist. Hier sind ein paar Tipps für einen gesundes Frühstück als Start in den Tag:

1. Gute Kohlenhydrate




Morgens sollte man nicht auf Kohlenhydrate verzichten. Der Körper benötigt sie, um den Organismus nach der „Fastenzeit“ über Nacht wieder in Schwung zu bringen und die leeren Speicher aufzufüllen. Vor allem komplexe Kohlenhydrate (in Vollkornbrot und Getreide) solltest du zu dir nehmen. Denn einfachen Kohlenhydraten, wie sie in Weißmehl-Produkten zu finden sind, fehlen die Ballaststoffe, die lange sättigen. Vollkornprodukte enthalten außerdem viel Zink, das den Körper vor Erkältungen schützt und das Immunsystem stärkt. Besonders wichtig sind die Kohlenhydrate aber für unser Gehirn, denn die darin enthaltene Glukose versorgt die Gehirnzellen mit Energie und sorgt dafür, dass wir uns konzentrieren können.

2. Vergiss das Eiweiß nicht

Eiweiß ist besonders wichtig, denn nach einem kohlenhydrat- und proteinreichen Frühstück steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an – Du wirst nicht so schnell müde und fühlst dich länger satt. Auch Heißhungerattacken bleiben so eher aus.  Ein ideales Frühstück wäre zum Beispiel ein Stück Vollkornbrot oder zuckerarmes Müsli, etwas Joghurt und frisches Obst oder Gemüse, um den Körper mit genügend abwehrstärkenden Vitaminen zu versorgen.



3. Morgens mal warm essen

Vertreter der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) schwören auf ein warmes Frühstück für den perfekten Start in den Tag. Der Organismus braucht so keine zusätzliche Energie zum Erwärmen der Speisen auf Körpertemperatur und kann sofort mit der Verwertung der Nährstoffe beginnen. Unser Tipp: Hafer oder anderes Getreide (wie etwa Hirse, Quinoa oder Buchweizen) kochen und mit kleingehackten Nüssen, etwas Obst und einem Löffel Honig oder Ahornsirup mischen. Die warme Speise ist gut verdaulich und vor allem in der kalten Jahreszeit ein super Magenwärmer.

4. Füll deine Flüssigkeitsspeicher




Um das über Nacht geleerte Depot wieder aufzufüllen, solltest du nach dem Aufstehen am besten gleich ein Glas Wasser. Unsere Empfehlung wäre Eukalyptustee. Die Eukalyptusblätter enthalten ätherische Öle, wie zum Beispiel Eukalyptol, die entzündungshemmend, schleimlösend und gegen Bakterien wirken. Somit stärkt der Tee unser Abwehrsystem und schützt vor Erkältungen.

5. Nimm dir Zeit

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es versorgt unseren Körper mit Energie für den Tag. Doch das Frühstück sollte nicht nur der reinen Nahrungsaufnahme dienen. Nimm dir doch mal richtig Zeit und genieß den neuen Tag. Lies die Zeitung oder hör dabei ruhige Musik. Schon startest du viel entspannter in den Tag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here