Sharing is caring!

Abnehmen in 24 Stunden

Blitzprogramm gegen überschüssige Pfunde

Die 24-Stunden-Diät verspricht, dass man bis zu zwei Kilo an nur einem Diättag abnehmen kann.




Wie funktioniert die 24-Stunden-Diät?

Das Ziel ist die Fettverbrennung im Turbo-Gang. Das soll innerhalb von 24 Stunden mit Sport und kalorienarmen Mahlzeiten erreicht werden.

Man startet schon am Vorarbend. Es wird trainiert bis an die Leistungsgrenze. Der Körper leert dabei seine Kohlenhydratspeicher und steigt um auf Fettverbrennung. Am eigentlichen Diät-Tag gibt es reichlich Eiweiß, wie Eier, Fleisch, Fisch, Milchprodukte.

Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln oder Bananen sind verboten.

Viel bewegen und weniger Kalorien essen

Auf Kohlenhydrate wird verzichtet und auf Sport  wird gesetzt. Das erste Training sollte deshalb bereits am Vorabend eingelegt werden.

Je nachdem, wie fit man ist, kann man am darauf folgenden Tag ein Intervalltraining durchführen. Denn, auch Muskelmasse sorgt dafür, dass man Fett verbrennt und am Ende des Tages rund einen bis zwei Kilogramm weniger auf der Waage stehen hat. der Der Gesundheit zuliebe sollte man sich auf jedenfall mindestens acht Stunden Schlaf gönnen.



Für wen ist die 24-Stunden-Diät geeignet?

Die 24 Stunden Diät ist für alle, die fix ein paar Kilos loswerden wollen, und die Sport nicht nur vom Hörensagen kennen. Denn, der Auftakt ist brutal. Auch am eigentlichen Diättag kommt man nicht unter einer Stunde Bewegung davon, es können auch mehrere Stunden werden.

Fazit




Ein Programm aus der Abteilung „quick & hard“. Der Vorteil ist, man nimmt quasi von der ersten Minute an ab und muss nur 24 Stunden durchhalten. Das erscheint machbar – und jederzeit wiederholbar, sobald das Gewicht erneut aus dem Ruder läuft. Dazwischen sollte jedoch eine Woche Ruhepause liegen. Für langfristige Gewichtsabnahme ist diese Blitzdiät aber nicht geeignet. Da hilft nur die Ernährungsumstellung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here