Sharing is caring!

Eine Diät gehen die meisten von uns in etwa gleich an: Sie streichen Süßigkeiten und Kohlenhydrate von ihrer Einkaufsliste, verzichten auf fettiges Essen und bewegen sich mehr. Alles nach Gefühl. Dabei gibt es eine klare mathematische Rechnung, die Ihnen bei jeder Diät hilft. Diese lautet:

Sie müssen 3.500 Kalorien verbrennen oder einsparen, um ein Pfund Körpergewicht zu verlieren.



Wollen Sie also in einer Woche ein Kilo Ihres Gesamtgewichts verlieren, müssen Sie ein Kaloriendefizit von 7.000 Kalorien haben. Das klingt zunächst viel, ist es allerdings gar nicht. Denn es gibt ganz einfache Wege, um quasi nebenbei ein paar Kalorien zu sparen. Mit unseren Ideen schaffen Sie es auf minus 1.000 Kalorien am Tag – und damit auf ungefähr ein Kilo weniger pro Woche.

Kalorien beim Frühstück sparen




Greifen Sie beim Frühstück nicht zu einem Latte Macchiato, sondern zu einem Kaffee mit fettarmer Milch. Statt Cornflakes oder Croissant sollten Sie eine Scheibe Vollkornbrot mit Pute essen. Das hält nämlich länger satt – schon wieder sind Snack-Kalorien gespart, die Sie zwischen Frühstück und Mittagessen zu sich nehmen würden. Wichtig: Verzichten Sie beim Frühstück auf Butter und Margarine. Beides hat pro 20 g Portion gut 145 kcal.

Kalorien beim Mittagessen sparen

Im Restaurant oder in der Betriebskantine viele Kalorien einzusparen, ist leider quasi unmöglich. Wer (nur) auf Salat setzt, ist schnell wieder hungrig – und viele vermeintlich gesunde Gemüsebeilagen sind in Fett angebraten. Hier heißt das Zauberwort Meal Prep. Bereiten Sie sich am Vorabend zum Beispiel leckeres Geflügel mit Ofengemüse zu, das Sie am nächsten Tag mit in die Arbeit nehmen.



Kalorien beim Abendessen sparen

Beim Abendessen können Sie am besten bei den Kohlenhydraten sparen. Bereiten Sie sich zum Beispiel leckeren Fisch mit einer Beilage ohne Kohlenhdyrate zu, im Handumdrehen sind damit bis 400 Kalorien gespart.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here